Schulordnung

Stand: Juni 2021

Präambel

Die Schule ist ein Ort, an dem viele verschiedene Menschen miteinander arbeiten und leben. Das verpflichtet uns alle dazu, jeden in die Gemeinschaft einzubeziehen, die Eigenart des anderen zu achten und sich mit Respekt zu begegnen.

Grundsätzliches

  • Wir verhalten uns so, dass ein störungsfreies Lehren und Lernen für alle möglich ist. Wir achten auf dem gesamten Schulgelände auf Ruhe.
  • Wir nehmen uns Zeit für echte Gespräche mit Ihnen und führen daher keine „Tür-und-Angel-Gespräche”.
  • Während der Unterrichtszeit gehört unsere volle Aufmerksamkeit den Schülerinnen und Schülern.
    Gespräche mit der Schulleitung und den Lehrkräften sind deshalb nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.
  • Zutritt zum Gebäude haben nur Personen mit gültigem Termin oder Eltern, die benachrichtigt wurden ihr Kind abzuholen.
  • Öffnungszeiten Sekretariat: Montag bis Donnerstag von 09:30 – 11:30 Uhr. Telefon: 07033 / 80246
  • Wir behandeln das Eigentum der Schule und des Einzelnen mit Sorgfalt. Jeder Verlust oder Schaden ist sofort bei der Klassenlehrkraft zu melden. Jede/r SchülerIn bzw. dessen/deren Erziehungsberechtigte haftet für den Schaden, den sie/er mutwillig oder leichtfertig verursacht hat.
  • Alle sind für die Sauberkeit und Ordnung auf dem Schulgelände mitverantwortlich.

Aufenthalts- und Öffnungszeiten / Aufsicht

Die Aufsicht ist nur während der Unterrichtszeit gewährleistet. Zehn Minuten vor Unterrichtsbeginn ist Einlass in die Schulräume. Für die Schüler*innen, die sich vor oder nach ihrem Unterricht auf dem Schulgelände aufhalten, ist keine Aufsicht gewährleistet.

Schulbesuch-Erkrankung-Beurlaubungen

Schüler*innen sind zur regelmäßigen Teilnahme am Unterricht und anderen verbindlichen Veranstaltungen der Schule verpflichtet. Fehlt ein/e SchülerIn, ist dies der Schule unter Angabe des Grundes unverzüglich mitzuteilen.

Spätestens nach drei Tagen muss auch eine schriftliche Entschuldigung vorliegen. Bei unentschuldigtem Fehlen werden die Eltern kontaktiert.

Beurlaubungen vom Unterricht können nur in besonderen Fällen gewährt werden:
Beurlaubung für eine Stunde durch die Fachlehrkraft, darüber hinaus durch die Klassenlehrkraft.
Ab drei Tagen und mehr ist ein schriftlicher Antrag bei der Schulleitung zu stellen.

Sonstige Regelungen

Wir tragen in der Schule eine angemessene Kleidung.

Das Mitführen von Waffen (auch Spielzeugwaffen), Messern und anderen gefährlichen Gegenständen ist verboten, ebenso das Mitführen elektronischer Gegenstände. Handys, Smartphones, Smartwatches usw. Sind davon ausgenommen und dürfen im ausgeschalteten Zustand mitgeführt warden, sofern sie während der gesamten Unterrichtszeit im Schulranzen verwahrt sind.